Hier in Kurzversion die Vereinsgeschichte

 

 

 

  • 1. Vorstand Hermann Eckert, Sattlermeister, Michelbach
  • 2. Vorstand Engelhard Glöckler, Schmiedemeister, Söllbach
  • Geschäftsführer Helmut Bächle, Beamter, Michelbach
  • Kassierer Albert Preuninger, Landwirt, Michelbach
  • Spielausschuß Ludwig Wehlisch u. Eugen Weidner, Öhringen

    Gründungsmitglieder sind: Hermann Eckert, Engelhard Glöckler, Helmut Bächle, Erhard Bach,Erwin Bächle, Helmut Schmiet, Eugen Weidner, Ludwig Welisch, Rudi Maier, Karl Weiss, Gerhard Illig, Fritz Jakob, Egon Ebner, A. Himmelsbach, Helmut Waldbüßer, Hans Appenzeller, Gerd Wehlisch, Kurt Illig, Otto Schmit, Karl Bock, Otto Bock, Fritz Bräuninger, Hans Giebler, Alfred Metz, Helmut Kircher, Kurt Rapp, Heinz Rieble, Albert Preuninger, Erich Hamm, Otto Preuninger.

 

 

Anschließend wurden folgende Vereinsorgange gewählt:

1946 - 1948 Man steckt sich folgende Ziele:

Der Verein baut vorerst eine 1te und 2te Fussballmannschaft auf, weiter geplant sind Jugendfussballmannschaften und eine Leichtathletikabteilung. Als Mitgliedsbeiträge werden für Aktive 0,50 RM/Monat und für Passive 1,-- RM/Monat festgelegt. Bereits am Gründungsabend kommen an Spenden 430,-- RM zusammen.

Als Vereinslokal wird das Gasthaus „Schwab“ bestimmt, und es wird für jeden Freitag abend um 20.00 Uhr eine Zusammenkunft der akiven und passiven Mitglieder festgesetzt.

Bereits 2 Tage später findet das erste Spiel unter dem neuen Clubnamen SCM statt. Die erste Mannschaft verliert gegen den FV Ohrnberg in Michelbach mit 1:3 Toren.

Der erste Sieg der Michelbacher ist jedoch schon im Rückspiel in Ohrnberg perfekt. Man schlägt die Ohrntaler am 27. Januar 1946 mit 2:0.

Im Jahr 1946 werden noch weitere Freundschaftsspiele ausgetragen und 1947 nimmt der Verein an der Verbandsrunde in der A-Klasse teil, die man schon im ersten Jahr mit einem hervorragenden 5. Tabellenplatz beendet.

Bereits an der ersten Jahreshauptversammlung am 19.01.1947 Zählt der SCM 92 Mitglieder. Der Verein wächst weiter. Die im Frühjahr 1947 begonnene Bachkorrektur wird mit der Unterstützung von Vereinsmitgliedern vorangetrieben und ist die Voraussetzung für den Bau des Sportplatzes.

1949 Sportplatzbau - die 50er Jahre

Den Spatenstich zu diesem Projekt macht Vorstand Karl Bertet am 05.04.1949 und am 19.06.1949 findet schon das erste Spiel gegen den TSV Neuenstein (0:1) statt. Offiziell eröffnet wird der neue Platz am 14.09.1949 durch das 1. Michelbacher Pokalturnier; mit über 2000 Besuchern ein Großereignis !!!

In der Saison 1950/51 erzielt der SCM seinen ersten Erfolg als Meister Der A-Klasse und steigt nach erfolgreichen Aufstiegsspielen gegen den TSV Weikersheim (3:3 u. 3:2) und den TSV Schrozberg (2:1 u. 2:2) In die Bezirksklasse auf ! Diese Klasse kann man einige Jahre erfolgreich halten, kehrt dann aber im Spieljahr 1955/56 der in der Zwischenzeit in A-Klasse umbenannten Bezirksliga den Rücken und steigt freiwillig in die B-Klasse ab.

Grund hierfür ist die stark geschwächte Vereinskasse. Der SCM kann sich Die weiten Reisen nach z.B. Edelfingen, Röttingen oder Crailsheim nicht mehr leisten. Dennoch, auf Fahrten zu diesen Spielorten ereignen sich Vorfälle, die für die heutige Zeit unglaublich erscheinen, jedoch den Damaligen SCM`lern unvergessliche und schöne Erinnerungen bewahren. So geschehen bei der Fahrt zum Spiel nach Schrozberg am 10.02.1952, als der Aufenthalt in der „Schneewüste“ volle 2 Tage dauert und die Spieler und Schlachtenbummler des SCM auf und unter den Tischen und in jeder freien Ecke des Notquartiers nächtigen.

Aber in Michelbach wird nicht nur Fussball gespielt: am 29.04.1956 werden Vom SCM die Waldlaufmeisterschaften des Sportkreises auf dem Schlossberg durchgeführt. Die Faustballer des SCM nehmen unter der Leitung von Toni Kunz im Mai 1958 erstmals an Faustballturnieren in Pfedelbach und Niedernhall teil. Beim Bergfest in Waldenburg stellt der SCM im Jahre 1958 alleine 9 Sieger !

1960 - 1975

Eine weitere Sportart ist das Kinderturnen. Dieses findet bis 1960 im Ochsensaal statt. Später zieht man dann in den umgebauten Gemeindesaal, der vorher als Schule diente, ein. Am 23./24.06.1962 organisiert der SCM die Einweihungsfeier des neuen Michelbacher Schwimmbades, eine für die damalige Zeit große organisatorische Aufgabe. So werden z.B. 2100 Liter Bier, 425 Flaschen Wein und 2500 Vesper verkauft! Unter dem Strich bleiben ca. 1.500,-- DM als Reingewinn für den Verein und man beweist, dass der SCM auch im feschteln einsame Klasse ist.

Grund zum Feiern hat man auch wieder in der Saison 1962/63. Die Fussballer schaffen den sofortigen Wiederaufstieg in die B-Klasse, aus der man 1 Jahr zuvor abgestiegen war. Im Endspiel um den Sportkreispokal schlägt man im Öhringer Stadion die TSG Öhringen, die zu dieser Zeit in der 2.Amateurliga spielt, mit 4:3 Toren. Desweiteren schlagen die Michelbach noch den TSV Goldbach 6:3 und den VFB Jagstheim 3:2 und werden somit B-Klassenpokalsieger. Auch im Spieljahr 1964/65 erkämpft man sich den Titel des Klassenpokalsiegers. Danach geht es mit den Leistungen der SCM Fussballer einige Jahre auf und ab. 1965/66 Vizemeister, 1967/68 Absteiger, 1968/69 Meister und Aufstieg in die B-Klasse, 1970/71 Absteiger in die C-Klasse aus der man einige Jahre nicht mehr aufsteigen wird.

Im Jahre 1974 melden sich über 40 Frauen zum Turnen. Dies ist der Grund, weshalb auch im selben Jahr die Frauengymnastik gegründet wird. Außerdem findet Mitte September 1974, natürlich unter Beteiligung des SCM, das 1. Michelbacher Weinfest statt. Nach langer Flaute kann man 1975 endlich wieder einen fussballerischen Erfolg verbuchen: der SCM wird Pokalsieger der C-Klasse.

die 80er Jahre

Ende der 70er Jahre wird den Michelbachern der Gemeindesaal als Veranstaltungsort zu klein und der Ruf nach einer Mehrzweckhalle wird immer deutlicher. 1982 gründen alle Michelbacher Vereine den „Förderverein Mehrzweckhalle“, mit dem Ziel die Stadt Öhringen bei der Planung und Finanzierung zu unterstützen.

Der SCM steigt auf! Nach 14 Jahren ist es endlich wieder soweit: die Michelbacher werden 1984/85 Meister in der B-Klasse Staffel V und steigen in die A-Klasse auf.

Bei Dorffest im Juli 1985 macht Bürgermeister Fahrenbruch, dem der SCM viel zu verdanken hat, den ersten Spatenstich für den Bau der neuen Halle. Ein Jahr später, am 05.12.1986 feiert man mit einem großen Festakt die Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle. Im Endspiel um den Hohenloher Bezirkspokal 1987 unterliegen die Michelbacher Fussballer dem SV Westheim nur knapp mit 0:1 und noch im gleichen Jahr werden die Senioren des SCM Hohenloher Bezirksmeister !

Das Sportangebot des SCM wird immer größer. Anfang April 1987 wird eine Volleyballgruppe gegründet, die seither regelmäßig trainiert und auch schon an einigen Turnieren teilgenommen hat. Im gleichen Jahr gründet man auch noch eine Skiabteilung, die Skiausfahrten unternimmt und sich durch Ski-Gymnastik das Jahr über fit hält. Seit dem 03.09.1988 nimmt auch die Tischtennisabteilung des SC Michelbach an Verbandsspielen teil.

die 90er Jahre

Jazz-Tanz, eine Sportart, die später noch ein Aushängeschild für Michelbach werden soll, tritt zum ersten Male in Gailenkirchen 1984 in Erscheinung. Durch starke Auftritte bei Jahresfeiern, gewinnen die Michelbacher Mädels schon bald die Gunst der Zuschauer In Michelbach und Umgebung. Ihren größten Erfolg feiern die Jazztänzerinnen des SCM jedoch 1995 mit dem Gewinn der Jazz-Tanz Jugendtage in Niedernhall.

Als jüngster Sproß des SC Michelbach, dafür aber dann als eigenständige Hauptabteilung, präsentiert sich die Tennisabteilung. Gründungsdatum hierfür ist der 18.02.1992. Auch diese Abteilung findet in Michelbach regen Anklang.

Gerade in den vergangenen 10 Jahren erfährt man in Michelbach und beim SCM viel Neues. Dorffeste, Hallenbau, Ortssanierung usw. Außerdem stellt sich 1987 der 1. Vorstand Klaus Hornung beim neuen Bürgermeister Jochen K. Kübler vor, um Ihm den Wunsch nach einem neuen Sportgelände vorzubringen. Bereits im Frühjahr 1991 erwirbt die Stadt Öhringen die dafür benötigten Flächen. Am 17.01.1992 wird der Bauausschuß gegründet und der SCM tritt als Bauträger auf und stellt den Bauantrag für das neue Sportgelände. Am 14.07.1992 wird die Baugenehmigung erteilt und gleichzeitig mit den Bauarbeiten begonnen. Nach mehreren hundert freiwilligen Arbeitsstunden sind am 03.06.1993 alle Arbeiten am Sportgelände fertiggestellt und vom 17.09.1993 bis 19.09.1993 feiert der SCM mit einem großen Fest die Einweihung.Am 06.01.1996 wird mit einem Festakt das 50-jährige Jubiläum des Vereins begangen. Damit wollen wir die Chronik der ersten 50 Jahre des SCM schließen.

Die Schriftführer.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
www-sc-michelbach-wald.de erstellt von Kirstin Käfer //